Selbstverständnis des Hartz IV Treffs

 

Selbstorganisierter Treff für

prekär Beschäftigte & Erwerbslose

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns zusammengetan und

- tauschen uns über unsere Erfahrungen aus, die wir mit Ämtern machen;

- tragen Informationen zu Arbeitslosengeld I / II zusammen und
werten sie gemeinsam aus;

- helfen uns, wo es nötig und möglich ist, gegenseitig praktisch,
wie z.T. gemeinsame Ämterbesuche;

- stellen unsere Erfahrungen und Einschätzungen anderen zur
Verfügung;

- suchen entlang unserer eigenen Lebens- und Finanzsituationen nach Handlungsmöglichkeiten  - ohne "Faulenzerdebatte" und sonstige Beschuldigungen - dafür aber mit Gesprächen über unsere eigenen Vorstellungen rund ums (Erwerbs-)leben;

- setzen uns mit den Hintergründen von Hartz IV, Agenda 2010, dem Arbeitsbegriff grundsätzlich auseinander;

- reden, tauschen uns aus und überlegen entlang selbstgewählter Schwerpunktthemen, wie z.B. Existenzgeld;

- beteiligen uns an laufenden Protesten / Aktionen oder probieren selber was aus.

Wichtig ist uns, dass wir uns zusammentun und der sozialen Demontage gemeinsam entgegentreten und den Blick für eine bessere menschenwürdige Zukunft für alle in den Augen behalten.

Bei Interesse bist du herzlich willkommen:
Alle 14 Tage Dienstag 10.00-12.00 (13.6. / 27.6. / 11.7.)
im K 108, Laden für selbstbestimmte Stadtteilkultur, Kornstr. 108 ( Neustadt)
Kontakt: Nina T. 3764520, Anke 593363

 

zurück